TDRM Logo
Kontakt  |  Disclaimer  |  Impressum  |  Login  
en-flag de-flag fr-flag nl-flag 








TDRM macht Strahlung sichtbar!

Das TDRM-Projekt schafft Transparenz. Bürgerinnen und Bürger in den direkt betroffenen Regionen in Belgien, den Niederlanden und Deutschland sollen jederzeit ein Auge auf die Situation werfen können. Unser Ziel ist, dass dies Behörden und Politik motivieren wird, auch auf ihrer Seite mehr Transparenz herzustellen.
 

Infrastructure of TDRM

Das Netz

TRDM ist ein Netzwerk für die Messung der Intensität der radioaktiven Strahlung der umgebenden Atmosphäre in der Region Tihange-Doel-Aachen. Das Netz befindet sich derzeit im Testbetrieb mit ersten im Feld installierten Sensorstationen. Die Website bietet eine geografische Übersicht über die Standorte der Sensorstationen, eine Übersicht über die aktuellen Messwerte und detaillierte Darstellungen über die Zeitverläufe der Messwerte.

Das Projekt

TDRM ist ein unabhängiges, von Bürgerinnen und Bürgern getragenes Projekt. Das Netz wird von einer Projektgruppe des FIfF e.V. entwickelt, aufgebaut und betrieben. Die Projektgruppe unterhält Kontakte mit dem Aachener Aktionsbündnisses gegen Atomenergie (AAA) und mit Aachener Mitgliedern der IPPNW.

Disclaimer

Für die Zuverlässigkeit und Richtigkeit der Messwerte übernehmen die Betreiber keine Verantwortung, siehe auch Erläuterungen zur Messtechnik. Die Betreiber haften nicht für missbräuchliche Eingriffe in Sensorstationen oder Server sowie für die Nutzung der Daten durch Dritte.

Alle Urheberrechte für die auf unseren Webseiten veröffentlichten Messdaten und ihren grafischen Darstellungen liegen bei den Betreibern der Website. Die Betreiber warnen ausdrücklich vor einer Verwendung der Messdaten für eine Erzeugung von Alarmmeldungen, insbesondere vor deren öffentlicher Weitergabe. Sie untersagen jede kommerzielle Nutzung der Messdaten. Geschieht dies doch, übernimmt der nicht-autorisierte Nutzer ausdrücklich alle Risiken und haftet für alle Folgen im vollen Umfang.

Da unsere Webseiten noch im Aufbau sind, gelingt es uns nicht immer, sofort alle Änderungen in den allen angebotenen Sprachen zu synchronisieren. Die dargestellten Positionen der Sensorstationen sind zum Zweck der Anonymisierung mit einem zufälligen Versatz versehen.

12.04.2018, 19:00: IPPNW-Infoveranstaltung in Mönchengladbach-Rheydt

Veranstaltungssaal im Ernst – Christoffel Haus,
Wilhelm-Strauß-Str. 34, 41236 Mönchengladbach
Referent: Jürgen Wintgens, Kinderarzt (IPPNW Mönchengladbach)
Mehr ...


16.04.2018: "Atomkatastrophe in Tihange -- was tun", Aachen

Informationsveranstaltung
Referent.innen: Dr. Odette Klepper und Dr. Wilfried Duisberg, IPPNW
Mayersche Buchhandlung, Forum M, Buchkremerstr. 1-7, Aachen
Beginn 19:00


21.03.2018: "Atomkatastrophe in Tihange -- was tun", Alsdorf

Informationsveranstaltung
Referent.innen: Dr. Odette Klepper und Dr. Wilfried Duisberg, IPPNW
Seniorenheim St. Josefshaus, Alte Aachener Straße 18, Alsdorf
Beginn 18:30


05.03.2018: "Return of the Atom", Apollo-Kino 20:15

Passend zum wenige Tage später folgenden Fukushima-Tag hier mal wieder ein Event zum Thema "Atomkraft": Kostenloses GRÜNES-Kino mit dem Film "RETURN OF THE ATOM" im Apollo in Aachen!
Datum: 5. März 2018, 20:15 Uhr
Ort: Apollo Kino & Bar, Pontstraße 141-149, 52062 Aachen (Eintritt frei)
Der Dokumentarfilm RETURN OF THE ATOM porträtiert das ungewöhnliche und angestrengte Leben einer Kleinstadt, die durch das Wiedererwachen der Kernkraft geprägt ist. Das Atomkraftwerk im finnischen Olkiluoto ist das erste in Europa, das nach der Katastrophe von Tschernobyl ausgebaut wird, 2019 soll es fertig sein. Regisseur Mika Taanila verfolgt dem Bau seit 2005 und zeigt Befürworter und Gegner.
Anschließend wird es eine Diskussion mit spannenden Gästen geben:
* Prof. Dr.-Ing. Dietrich Meyer-Ebrecht (Tihange Doel Radiation Monitoring, TDRM)
* Kaj Neumann (stellv. Fraktionsvorsitzender und umweltpolitischer Sprecher Ratsfraktion Aachen B 90/ DIE GRÜNEN)
* Oliver Krischer (stellv. Fraktionsvorsitzender Bundestagsfraktion B 90/ DIE GRÜNEN)


Neujahrsbrief 2018

Ein Gruß zum Neuen Jahr und ein Bericht über Erreichtes und Geplantes zum Download


Neu: Tabellarische Übersicht aller Sensorstationen

→ alle aktuellen Messwerte auf eine Blick